Unsere Projekte

Hallenerweiterung im GI Zeppelinwiesen

Hallenerweiterung im GI Zeppelinwiesen

Kategorie: Bestandserfassungen

Projektname: E/A- Bilanzierung für das Vorhaben: Hallenerweiterung im GI Zeppelinwiesen; Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes „GI Zeppelinwiesen“ der Gem. Wermsdorf
Auftraggeber: Thiele AG, Lossatal
Plangebietsgröße: ca. 28 ha
Zeitraum: 2014/2015

Im Geltungsbereich des rechtskräftigen Bebauungsplanes „GI Zeppelinwiesen“ der Gemeinde Wermsdorf ist die Erweiterung einer Produktionshalle inklusive einer neuen Umfahrt geplant. In diesem Zuge soll ein vorhandener Graben streckenweise verrohrt oder mit Betontrapezprofilen ausgelegt werden. Die geplante Hallenerweiterung weicht von den Festsetzungen des Bebauungsplanes ab, so dass das Bauvorhaben nur realisiert werden kann, wenn eine Befreiung (§ 31 Abs. 2 BauGB) von den Festsetzungen des Bebauungsplanes erfolgt. Im Rahmen der E/A Bilanzierung galt es zu ermitteln, wie sich das geplante Bauvorhaben auf die Eingriffs-/ Ausgleichsbilanz des Bebauungsplanes sowie auf die grünordnerischen Festsetzungen des Bebauungsplanes auswirkt. Dazu wurde der aktuelle Bestand aufgenommen, die bestehende Planungsrechtliche Situation analysiert und eine Ausgleichsmaßnahme für den Verlust eines Röhrichts erarbeitet.
Mehr Projekte