Unsere Projekte

Mittelspannungstrasse Mutzschen-Grimma

Mittelspannungstrasse Mutzschen-Grimma

Kategorie: Verträglichkeitsprüfungen

Projektname: SPA- und FFH – Erheblichkeitsabschätzung für das Vorhaben: „Mittelspannungstrasse vom Windpark Mutzschen zum Umspannwerk Grimma“
Auftraggeber: Kabel Mutzschen OHG, 04769 Naunhof OT Casabra
Plangebietsgröße: Länge der Trasse ca. 14 km
Zeitraum: November 2017

Die Kabel Mutzschen OHG plante vom Windpark Mutzschen bis zum Umspannwerk Grimma eine Mittelspannungskabeltrasse zu verlegen. Durch die Kabeltrasse wird das SPA- Gebiet „Vereinigte Mulde“ und das FFH- Gebiet „Vereinigte Mulde und Muldenauen“ im Muldetal gequert. Weiterhin wird die Trasse im Bereich des Waldes am Haselberg nahe entlang der Grenze des SPA- Gebietes „Vereinigte Mulde“ geführt. Im Langen Grund erfolgt darüber hinaus eine Querung des FFH - Gebietes „Döllnitz und Mutzschener Wasser“.
Aufgrund der streckenweisen Lage der geplanten Baumaßnahme in oder in der Nähe der Natura 2000 Gebiete, galt es abzuschätzen, ob das geplante Vorhaben den Erhaltungszielen des SPA-Gebietes und/oder der FFH-Gebiete entgegensteht (SPA- und FFH- Erheblichkeitsabschätzung). Im Ergebnis der Erheblichkeitsabschätzung war festzustellen, ob erhebliche Auswirkungen auf das SPA-Gebiet und die FFH-Gebiete offensichtlich ausgeschlossen werden können oder ob weiterführende Untersuchungen durchzuführen sind (SPA- bzw. FFH- Erheblichkeitsuntersuchung).
Für das Vorhaben wurde auch ein landschaftspflegerischer Begleitplan erarbeitet.
Mehr Projekte