Unsere Projekte

Darlegung der Umweltbelange Markranstädt

Darlegung der Umweltbelange Markranstädt

Kategorie: Landschaftsplanerische Leistungen

Projektname: Erarbeitung einer Darlegung der Umweltbelange einschließlich E/A Bilanz und grünordnerischer Zuarbeit für den Bebauungsplan „Am Hopfenteich“, Stadt Markranstädt
Auftraggeber: urban management systems GmbH, Leipzig
Plangebietsgröße: ca. 5,86 ha
Zeitraum: 2018

Die Aufstellung des Bebauungsplanes Gewerbegebiet „Am Hopfenteich“ erfolgte im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB als Bebauungsplan der Innenentwicklung. Nach § 13a Abs.2 Nr. 1 BauGB gelten im beschleunigten Verfahren die Vorschriften des vereinfachten Verfahrens nach § 13 Abs. 2 und 3 Satz 1 BauGB entsprechend. Damit entfallen gemäß § 13 Abs. 3 Satz 1 BauGB die Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, der Umweltbericht nach § 2a BauGB und die Bekanntgabe im Rahmen der öffentlichen Auslegung, welche Arten umweltbezogener Informationen vorhanden sind (§ 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB); daraus folgt im Übrigen, dass auch keine zusammenfassende Erklärung nach § 10 Abs. 4 BauGB erforderlich ist. Dennoch sind gemäß § 1 Abs. 6 Nr. 7 BauGB bei der Aufstellung von Bauleitplänen die Belange des Umweltschutzes, einschließlich des Naturschutzes und der Landschaftspflege zu berücksichtigen.
Auch ohne förmliche Umweltprüfung sind die wesentlichen Auswirkungen des Bebauungsplanes auf die Umwelt zu ermitteln und in der Begründung zum Bebauungsplan darzustellen (§ 2a Nr. 1 BauGB).
Deshalb erfolgte von der IB HAUFFE GBR eine Darlegung der Umweltbelange, bei welcher die Auswirkungen der Planung auf die Belange des Umweltschutzes untersucht worden. Weiterhin wurden überschlägig die Kriterien der Anlage 2 BauGB geprüft, grünordnerische Festsetzungen und Hinweise entwickelt sowie eine E-/ A-Bilanz erstellt.
Mehr Projekte