Unsere Projekte

FFH Erheblichkeitsabschätzung Radweg B 6

FFH- und SPA Erheblichkeitsabschätzung Eilenburg Mitte

Kategorie: Verträglichkeitsprüfungen

Projektname: Erstellung einer FFH- und SPA Erheblichkeitsabschätzung für die Bebauung des Flurstückes 17/5 der Flur 22 in Eilenburg Mitte
Auftraggeber: TOK Projekt Bau GbR
Plangebietsgröße: ca. 1,3 ha
Zeitraum: ab Januar 2019

Die Stadt Eilenburg plant die Aufstellung eines Bebauungsplans für Teile des Flurstückes 17/5 sowie das Flurstück 17/4 der Gemarkung Eilenburg Flur 22. Das Gebiet ist ca. 1,3 ha groß und liegt im Stadtteil Eilenburg Mitte. Es sollen mit der Überplanung die planungsrechtlichen Voraussetzungen für allgemeines Wohngebiet mit ca. 10 Baugrundstücken geschaffen werden, um so die stetig wachsende Nachfrage bedienen zu können.
Das Untersuchungsgebiet (UG) wird im Westen von der Walter-Stöcke-Straße, im Süden von der Straße „Jakobsplatz und im Osten von einer Hochwasserschutzmauer begrenzt. Im Norden und Nordwesten schließen sich bebauten Flächen und eine Anliegerstraße an. Im Osten grenzen an das UG das Naturschutzgebiet „Vereinigte Mulde Eilenburg - Bad Düben“, das FFH-Gebiet „Vereinigte Mulde und Muldenauen“, das SPA-Gebiet „Vereinigte Mulde“ sowie das Landschaftsschutzgebiet „Mittlere Mulde“.
Aufgrund der Lage der geplanten Baumaßnahmen in der Nähe des SPA - Gebietes „Vereinigte Mulde“ und des FFH - Gebietes „Vereinigte Mulde und Muldenauen“, erfolgte eine Untersuchung auf Verträglichkeit des Vorhabens mit den Erhaltungszielen des FFH- und SPA-Gebietes und es war weiterhin abzuschätzen, ob durch das Vorhaben artenschutzrechtliche Verbotstatbestände erfüllt werden oder ob diese offensichtlich ausgeschlossen werden können (Artenschutzrechtliche Betroffenheitsabschätzung).
Mehr Projekte